Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: LFS-BW »Aktuelles und Berichte »Aktuelle Meldungen »Meldung Detailansicht
Aktuelle Meldungen
  • 02.08.2019 - Lehrgangsbetrieb
    Gelungene Pilotveranstaltung „Fortbildung Bootsführer Feuerwehr“

    ​Bei zwei Pilot-Lehrgängen „Fortbildung Bootsführer Feuerwehr“ haben sich 32 Teilnehmer jetzt an der Landesfeuerwehrschule (LFS) darauf vorbereitet, „feuerwehrspezifische Tätigkeiten als Bootsführer von Rettungsbooten (RTB) und Mehrzweckbooten (MZB) in Einsatzsituationen und bei Übungseinsätze“ zu übernehmen.

    Zu Beginn des Lehrgangs erarbeiteten die Teilnehmenden die theoretischen Grundlagen. Die Einsatztaktik auf Wasserstraßen genauso wie die rechtlichen Grundlagen für das Handeln der Feuerwehren. Von besonderem Interesse waren die Informationssysteme wie beispielsweise „ELWIS“ von der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Im praktischen Teil ging es dann darum, das Erlernte in verschiedenen Einsatzszenarien umzusetzen. Wie muss der Einsatz von mehreren Booten abgestimmt werden? Welche Einsatzgrenzen bestehen? Welche Maßnahmen sind zum Eigenschutz notwendig?

    Der zweite Seminartag fand am Liegeplatz der Mobilen Übungsanlage Binnenschiffe (MÜB) im Mannheimer Hafen statt. Nach einer kurzen Einweisung in die örtlichen Gegebenheiten und der Sicherheitseinweisung zu den Übungen, galt es die Boote MZB und RTB2 einsatzklar zu machen. Das Befahren vom Gewässer mit starker Strömung erfordert erhebliches Geschick, Erfahrung und Bootskunde. Unterschiedliche und anspruchsvolle Manövern, wie An- und Ablegen im Strom verdeutlichten, warum die Feuerwehrboote „Arbeitsboote“ sind. Bei den Manövern ging es vornehmlich darum, wie komme ich sicher an einen Havaristen heran und wie kann die Boots-Mannschaft sicher übersetzen. Ebenso wurde das Manöver „Person über Bord“, sowie das Retten von Personen durch Aufnehmen in das Boot mit und ohne Hilfsmittel (Rettungsnetz) trainiert. Dabei übten die Teilnehmer auch immer die taktische Vorgehensweise und Koordinierung, wenn mehrere Boote im Wasser.

    Die Leistungsgrenzen der einzelnen Boote erkannten die Teilnehmer auch bei der Übung „Ölsperre“. Hier galt es, die Ölsperre um einen Havaristen im Bereich der Hafeneinfahrt zu ziehen.

    Am Abschlusstag stand neben der Gewässer- und Revierkunde an der Rheinfähre in Leimersheim auch der Besuch der Wasserschutzpolizei (WSP) in Karlsruhe auf dem Lehrplan. Nach einem Einblick in die Ausbildung und Tätigkeit der Wasserschutzpolizei zeigten die Polizisten an Hand von realen Einsätzen die Abläufe bei einer Havarie auf. Die Besichtigung der „Einsatzfahrzeuge“ rundete den äußerst interessanten Besuch ab. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die Kollegen der Wasserschutzpolizei in Karlsruhe.

    Insgesamt werteten die Teilnehmenden der beiden Pilotveranstaltungen diese als durchweg gelungen und zeigten sich mit Inhalten, Ablauf und Organisation sehr zufrieden.

    Bild 1     Bild 2
    Bild: LFS     Bild: LFS

Symbolbild Anmeldung Anmeldung
Bildungsportal
 
Direkt zum Bildungsportal ...
Symbolbild Newsletter Newsletter "Infodienst"
Anmeldung
 
Mehr ...
Symbolbild Kalender Bildungskatalog
Termine und Informationen
 
Mehr ...
Symbolbild Neubau Statistik
Jahresstatistik Feuerwehr BW
 
Direkt zum Landesfeuerwehrserver ...