Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: LFS-BW »Ihre Landesfeuerwehrschule »Neubau »Gebäude 2 Lernen und Büro
Neubau

Gebäude 2 - Lernen und Büro


Vorheriges Bild Pause Nächstes Bild


Abbildung 9.2: Ansichten Gebäude 2 des LFS-Neubaus; Quelle: gramlich architekten, Stuttgart

Das Gebäude 2 „Lernen und Büro“ entsteht auf dem neu erworbenen Flurstück, welches unmittelbar südlich an die bestehende Gefahrstoffübungsanlage grenzt.
Erdgeschoss und erstes Obergeschoss dienen dem Lernen. Darüber hinaus finden sich im Erdgeschoss der Empfangsbereich und die LFS-interne IT-Abteilung mit angeschlossener Druckerei.
Für das Lernen stehen im Erdgeschoss ein multifunktionaler Großlernraum und Räumlichkeiten für die Stabsausbildung zur Verfügung. Ein weiterer großer Lernraum mit redundanter Ausstattung ist für den zukünftigen Akademiebetrieb vorgesehen (vgl. Abb. 4.2).


Abbildung 4.2: Nutzung des Erdgeschosses in Gebäude 2 des LFS-Neubaus; Quelle: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe


Im ersten Obergeschoss befinden sich vier Planübungsräume und acht identische Standardlernräume (vgl. Abb. 5.2).


Abbildung 5.2: Nutzung des ersten Obergeschosses in Gebäude 2 des LFS-Neubaus; Quelle: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe


Bei der Anordnung und Erschließung der Lernräume wird bewusst von der „klassischen Schulhausarchitektur“ abgewichen. Statt langer Flure mit abzweigenden Lernräumen sind die Erschließungsflächen im Kern dieses Geschosses so gestaltet, dass sie bei der Durchführung Teilnehmer aktivierender Lernformen als zusätzliche Ausweichflächen dienen können. Lerninseln und Nischen laden zur Gruppenarbeit oder zu Stillarbeitsphasen auch über die eigentliche Unterrichtszeit hinaus ein. Insgesamt unterstreicht die Architektur das Vorhaben der Landesfeuerwehrschule, den Weg vom „Haus der Belehrung“ hin zu einem „Haus des Lernens“ zu beschreiten.
Im zweiten Obergeschoss befinden sich die Büroarbeitsplätze der Ausbildungskräfte und der Verwaltung. Wunsch war es, die Nähe zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und den Ausbildungskräften, wie sie am bisherigen Standort gegeben ist, auch zukünftig zu gewährleisten (vgl. Abb. 6.2).


Abbildung 6.2: Nutzung des zweiten Obergeschosses in Gebäude 2 des LFS-Neubaus; Quelle: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe