Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: LFS-BW »Fachthemen »Medien- und Öffentlichkeitsarbeit »Arbeitsfelder und Aufgabenverteilung
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit in der Feuerwehr

Arbeitsfelder und Aufgabenverteilung

1. Arbeitsfelder

Im Bereich der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit bieten sich vor allem folgende Felder der Mitwirkung an:

  1. Texte (Pressemitteilungen) verfassen
  2. Kontakt zur heimischen Presse pflegen
  3. Redaktionelle Mitarbeit bei der Pflege der Feuerwehr eigenen Internetseite und oder des Mitteilungsblattes der örtlichen Feuerwehr
  4. Fotografieren
  5. Bildbearbeitung
  6. Pflege der Feuerwehr eigenen Bilderdatenbank
  7. Jahreschronik der Feuerwehr erstellen und pflegen
  8. Chronik der Feuerwehr erstellen

 
2. Mögliche Aufgabenverteilung

Professionelle Medien- und Öffentlichkeitsarbeit setzt den offenen und regelmäßigen Austausch zwischen der Feuerwehr-Leitung und den Mitarbeitern im Bereich Medien- und Öffentlichkeitsarbeit voraus. Die enge Abstimmung aller Beteiligten und eine funktionierende interne Kommunikation sind zusammen mit der klaren Aufgabenverteilung die wichtigsten Eckpfeiler für die erfolgreiche öffentliche Präsenz.

Die Aufgabenverteilung könnte folgendermaßen aussehen:

  • Feuerwehrkommandant
    Gesamtverantwortung; Sprecher bei besonders wichtigen Themen(politisch relevant; Großereignisse etc.); in diesen Fällen auch: Autorisierung der Veröffentlichung von Texten (die von anderen im Team erstellt worden sind). Die Information der Öffentlichkeit gerade bei Einsätzen unterliegt dem Verantwortungsbereich des Kommandanten. Weitergehende Medienarbeit durch Beauftragte, ist abzustimmen.
  • Stv. Feuerwehrkommandant
    Vertreter des Leiters der Feuerwehr; Aufgaben siehe unter „Feuerwehrkommandant“
  • Abteilungskommandant
    Aufgaben siehe unter „Feuerwehrkommandant“
  • Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit (Medienbetreuer)
    Pressesprecher (nach Rücksprache mit der FW-Leitung in deren Vertretung), Öffentlichkeitsarbeit im Auftrag der Leitung, Selbständige Organisation der Öffentlichkeitsarbeit für regelmäßige oder planbare Veranstaltungen, Redaktionelle Verantwortung für die Homepage, Soziale Netzwerke; Erstellen von Texten (oder Autorisieren von Texten, die von Dritten verfasst worden sind)
  • Webmaster
    Öffentlichkeitsarbeit im Auftrag der Leitung und in Abstimmung mit dem Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit, Gestaltung der Homepage, Soziale Netzwerke, eventuell Texte erstellen
  • Redakteur
    Inhaltliche Bearbeitung der Homepage und der Auftritte in social media (Einpflegen von Texten und Bildern); eventuell Texte erstellen
  • Mitarbeiter
    Weiter mögliche Aufgaben:
    Verarbeitung und Archivierung von Daten und Veröffentlichungen (Texte und Fotos), Betreuung der EDV (Technik); Datenschutz, eventuell Texte erstellen

Als Grundlage für eine effiziente Medien- und Öffentlichkeitsarbeit empfiehlt es sich, die Zuständigkeiten und Ziele dieses Tätigkeitsbereichs innerhalb der Feuerwehr in einer Dienstanweisung verbindlich zu regeln. Mit den Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit können mehrere Personen beauftragt werden, wobei die Funktionen durchaus auch in Personalunion übernommen werden können. Um den ständigen Veränderungen der Medienlandschaft Rechnung zu tragen (Stichwort: social media) sollte das Organigramm regelmäßig überprüft und die Dienstanweisung gegebenenfalls angepasst werden.